FDP.Die Liberalen
Bezirkspartei Stadt Zürich
Bezirkspartei Stadt Zürich
07.03.2021

Einhausung Schwamendingen mit Ueberlandpark, neuer Verpflichtungskredit von 83,8 Millionen Franken aufgrund wesentlicher Zweckänderung (Erhöhung Investitionsbeitrag um 11,4 Millionen Franken)

Ja
Stimmen Sie dem Antrag zum Objektkredit zu?

Ausgangslage

Im Jahr 2006 bewilligten die Stadtzürcher Stimmberechtigten einen Beitrag von 39,8 Millionen Franken an die Einhausung der Autobahn A1L in Schwamendingen sowie die Verbreiterung der Unterführung Saatlenstrasse. Mit der Einhausung Schwamendingen wird der Autobahnabschnitt, der mitten durch ein Wohnquartier führt, mit einem Tunnel umschlossen. Die Bauarbeiten sind im vollen Gang. Auf dem Dach der Einhausung war ursprünglich eine minimale Gestaltung mit einfacher Begrünung vorgesehen. Seit der Abstimmung hat sich das Projekt aber weiterentwickelt. Im Jahr 2011 erhöhte der Gemeinderat den städtischen Beitrag, unter anderem für einen öffentlichen Park auf dem Dach des Tunnels – den sogenannten Ueberlandpark. Damit der Ueberlandpark besser an die Bedürfnisse des Quartiers und die wichtiger gewordene Klimaverträglichkeit angepasst werden kann, soll die städtische Investition nun um 11,4 Millionen Franken erhöht werden.

Die Vorlage

Der Ueberlandpark soll mit mehr Bäumen und Sträuchern grüner werden und mit fest installierten Dächern mehr Schatten erhalten. Darüber hinaus werden ein Pavillon und zwei öffentliche ZüriWC-Anlagen gebaut. Da sich durch diese Anpassungen der Zweck des ursprünglich bewilligten Kredits verändert, müssen die Stimmberechtigten nicht nur über die Erhöhung von 11,4 Millionen Franken, sondern nochmals über den gesamten Objektkredit von neu 83,8 Millionen Franken abstimmen. Die bereits bewilligten 64,8 Millionen Franken (plus 7,6 Millionen Franken Teuerung) sind damit aber nicht in Frage gestellt.

Nachdem die Hauptarbeiten 2019 bereits begonnen haben, werden die eben geschilderten Ergänzungen 2022–2024 umgesetzt, sofern die Stimmberechtigten die Erhöhung des Investitionsbeitrags gutheissen. Wird die Vorlage abgelehnt, wird die Einhausung ohne diese Ergänzungen gemäss Projektstand von 2011 fertiggebaut.

 

Weitere Informationen unter: Stadt Zürich