FDP.Die Liberalen
Bezirkspartei Stadt Zürich
Bezirkspartei Stadt Zürich
19.05.2019

Medienmitteilung zu den Abstimmungen vom 19.5.2019

Die FDP Stadt Zürich ist erfreut über das deutliche Ja zur Wasserschutzpolizei und zur Schulanlage Freilager. Um die polizeilichen Aufgaben der Wasserschutzpolizei auch weiterhin langfristig sichern zu können, ist der Ersatzneubau am bestehenden Standort im Quartier Enge eine wichtige Infrastrukturbaute.

Die FDP Stadt Zürich ist erfreut über das deutliche Ja zur Wasserschutzpolizei und zur Schulanlage Freilager. Um die polizeilichen Aufgaben der Wasserschutzpolizei auch weiterhin langfristig sichern zu können, ist der Ersatzneubau am bestehenden Standort im Quartier Enge eine wichtige Infrastrukturbaute.

Die grosse Wohnbautätigkeit in Albisrieden bedingt mehr Schulraum, da die Schülerzahlen stark zunehmen werden. Das vorliegende Projekt löst bei der FDP aber keinen Begeisterungssturm aus, weil es keine Möglichkeit bietet, nach Bedarf weiter ausgebaut zu werden. Ästhetik steht auch hier einmal mehr vor Zweckmässigkeit. Die FDP macht immer wieder vergeblich darauf aufmerksam, dass vermehrt Standard-Schulhäuser erstellt werden müssten. Dies wäre effizient und erst noch günstiger.

 

Kenntnisnahme des Demokratischen Entscheids

Das Ja zur kommunalen Wohnsiedlung Leutschenbach nimmt die FDP als demokratischen Entscheid zur Kenntnis. Sie ist aber nach wie vor der Überzeugung, dass die Stadt nicht überall selbst Wohnungen bauen, sondern nur die Rahmenbedingungen festlegen muss. Private können schneller und günstiger neuen Wohnraum schaffen.

 

Für Fragen:

Severin Pflüger, Präsident, 079 382 02 48

Michael Schmid, Fraktionspräsident, 079 226 71 31