FDP.Die Liberalen
Bezirkspartei Stadt Zürich
Bezirkspartei Stadt Zürich
01.11.2019

Kein neues Kochareal für Altstetten

In Altstetten wurde gestern Nachmittag das Juchhof-Areal von Aktivistinnen und Aktivisten besetzt.

In Altstetten wurde gestern Nachmittag das Juchhof-Areal von Aktivistinnen und Aktivisten besetzt.

Die FDP der Stadt Zürich hat keinerlei Verständnis dafür, dass die Stadt Zürich es offenbar verpasst hat, das Areal sofort zu räumen. Sie fordert den Stadtrat deshalb auf, die sofortige Räumung zu veranlassen. Altstetten hat in den letzten Jahren rasante Änderungen erfahren. Es kann nicht sein, dass der Kreis 9 nun auch noch mit einem weiteren besetzten Areal belastet wird. Das Kochareal zeigt, wie Bewohnerinnen und Bewohner dieser Stadt jahrelang rechtsfreien Raum erdulden müssen. Ihre Freiheit gilt erfahrungsgemäss weniger als die der Besetzenden, die das Juchhof-Areal bereits als «Ort für den Kampf für die Freiheit» bezeichnen.

Unverständlich ist für die FDP die Haltung von Finanzvorsteher Daniel Leupi. Er als Eigentümervertreter hätte gestern sofort seine Verantwortung wahrnehmen und Strafanzeige einreichen müssen. Die FDP fordert ihn auf, dies unverzüglich nachzuholen.